5 Tipps gegen unreine Haut – meine Routine

0
Bild unreine Haut

Hiiiiilfe, schon wieder ein Pickel! Einmal nicht richtig gereinigt und schon sind sie da. Mit meiner täglichen Routine zeige ich dir, wie du sie vorbeugen kannst. Am besten wendest du diese Tipps vor dem zu Bett gehen an, denn so kann sich die Haut gut erholen.

Tipp 1: Reinige deine Haut

Garnier PureActive 3 in 1Da das Make-Up die Poren verstopfen kann, ist es sehr wichtig, dass du dein Gesicht täglich reinigst. Ich verwende das Garnier Pure Active 3 in 1, denn es ist besonders für unreine und fettige Haut geeignet. Dieses trage ich als Washcream auf das zuvor mit Wasser befeuchtete Gesicht auf und lasse es für maximal 1 Minute einwirken.

Dabei wird der Schmutz und die Make-Up-Resten grosszügig entfernt. Ich verwende es als Maske deshalb nicht, weil das Gesicht noch nicht sauber genug ist. Wenn du magst, kannst du den Inhalt auch mit einer weichen Reinigungsbürste in kreisenden Bewegungen auftragen. 150 ml sind für knapp 4 Franken erhältlich.

Tipp 2: Entferne den Schmutz und die Make-Up-Resten vollständig

KIKO Softening TonerVielleicht denkst du dir jetzt, „ja, das hast du ja eben gerade erzählt?“. Nein. Also, ja fast. 😉 Sprühe ein bisschen vom KIKO Softening Toner auf ein Wattepad und verteile es dann in kreisenden Bewegungen auf dein Gesicht. Damit entfernst du die restlichen Unreinheiten. Schnell wirst du auf dem Wattepad sehen, wie viel „Dreck“ sich eigentlich auf deiner Haut befindet. Es ist erstaunlich! 🙂

Danach fühlt sich meine Haut immer geschmeidig und gereinigt an. Besonders wenn ich sehe, was auf dem Wattepad zurückbleibt. Der Inhalt zieht schnell ein und muss nicht mehr abgeputzt werden. Den KIKO Softening Toner gibt es bereits für unter 9 Franken.

Tipp 3: Wöchentliche Peeling-Creme

Bioderma Creme Commante HydrabioBestimmt erinnerst du dich noch an den Test der Bioderma Crème Commante Hydrabio. Wenn dich der Test interessiert, dann kannst du ihn hier nachlesen. Einmal die Woche (dafür habe ich extra einen Tag definiert) trage ich mit einem Wattepad dieses Gesichtspeeling auf. Es ist zwar sehr körnig, aber mir hilft es, meine Haut vor Unreinheiten zu bewahren. Für mich ein must have Produkt, denn seitdem ist meine Haut glatt und fühlt sich gesund an. Sie ist sowohl für trockene als auch für empfindliche Haut geeignet. Zudem spendet sie Feuchtigkeit, was unteranderem für eine schöne Ausstrahlung sorgt. Die Bioderma Crème Commante Hydrabio ist mit rund 24 Franken (75 ml) etwas teurer, jedoch durch die reduzierte Anwendung lange haltbar.

Tipp 4: Gezielte Anwendung

Biokosma Young & Clear Intensiv GelJetzt kommen wir zu einem Produkt, das man gezielt anwenden kann. Das Biokosma Young & Clear Intensive Gel (übrigens ein Schweizer Produkt) kann direkt auf den Pickel oder die unreine Stelle aufgetragen werden. Ich mache das meistens mit meinem Zeigefinger, wobei das mit Vorsicht zu geniessen ist. Man sollte die Hände vorher gut waschen, damit keine weiteren Bakterien in den Pickel gelangen. So sollte man auch danach die Hände waschen, damit man die Bakterien nicht auf dem Gesicht verstreut (neue Pickel können sich bilden). Bei mir hilft das Gel meistens über Nacht und am nächsten Morgen ist der Pickel kaum sichtbar. Es zieht sehr schnell ein und kann je nach dem ein bisschen brennen. 30 ml kosten 18 Franken.

Tipp 5: Feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme

Nivea Natural Balance Feuchtigkeitspendende TagescremeKommen wir nun zum letzten Tipp. Nach jeder Reinigung solltest du dein Gesicht mit einer feuchtigkeitsspendenden Gesichtscreme eincreme. Du kannst deine bisherige Creme verwenden, sofern diese genug Feuchtigkeit spendet. Ich mag die Nivea natural balance sehr gerne, da sie hält was sie verspricht. Zudem ist sie frei von Parabene, Silikone, Farbstoffe und Mineralöl. Allerdings solltest du die Tagescreme nicht am Abend verwenden. Aufgrund der Zellerneuerung enthält die Nachtcreme wesentlich mehr pflegende und nährende Zutaten, da diese über Nacht von der Haut besser aufgenommen werden können.

So, das waren meine 5 Tipps  gegen unreine Haut und ich hoffe, dass auch sie dir helfen werden. Wenn du noch weitere Möglichkeiten kennst, dann schreib sie mir doch in die Kommentare. Bin gespannt auf eure Antworten. 😉

Kommentieren Sie diesen Artikel