Ganz ohne Photoshop: Neue Wet n Wild Photo Focus Produkte

0

Wet n Wild überrascht immer wieder mit neuen Trends für das kleine Portemonnaie. Die Amerikanische Beauty-Marke hat eine neue Linie mit dem Name Photo Focus herausgebracht, die ich nun ausgiebig getestet habe.

Beginnen wir mit der Fondation. Diese hat sich fast zu meinem Liebling entwickelt, da ich vorher grundsätzlich nie Fondation verwendet habe. Ich war immer mit meinem Puder von The Body Shop zufrieden. Seit ich nun die Wet n Wild Photo Focus Fondation getestet habe, habe ich 90% der Fälle zur Fondation gegriffen. Warum? Weil sie genau zu meiner Haut passt. Die Deckkraft ist eher leicht bis mittelstark. Aufgetragen sieht man aber nur den ebenmässigen Teint und genau das macht für mich eine gute Fondation aus! Ein stärkeres Resultat kann mit weiteren Schichten verstärkt werden. Und das beste daran? Die Fondation fettet nicht! Erhältlich in verschiedenen Nuancen. CHF 9.95

Dazu gibt es noch den passenden Concealer. CHF 5.95

Passend zur Fondation, für das Finish oder einfach als Hauptanwendung, gibt es noch das Wet n Wild Photo Focus pressed Powder. Dieses ist im Vergleich zu meinem vorherigen The Body Shop Puder eher trocken. Die Deckkraft ist sehr leicht und ich habe es hauptsächlich über die Fondation verwendet. Dadurch wird die Haut nochmals mattiert und der Halt verlängert sich. Ich habe beinahe eine Phobie für glänzendes Gesicht. 😉 Die Deckkraft auf der direkten Haut ohne Untergrund konnte mich leider nicht überzeugen. CHF 6.90

Grundsätzlich können die neuen Wet n Wild Photo Focus Produkte überzeugen. Für den kleinen Preis können sie wirklich sehr viel bieten und vorallem punkten sie durch die tolle Haltbarkeit und der grossen Farbauswahl.

 

*PR-Sample

 

Kommentieren Sie diesen Artikel