Seit ein paar Wochen bin ich auf geheimer Mission unterwegs. Meine Waffe? Die wet n wild LASH RENEGADE Mascara. Was ich damit sagen will? Ich teste gerade die brandneue wet n wild LASH RENEGADE Mascara. Cooles Design, pechschwarze Tusche und eine aussergewöhnliche Bürste. Das sind die Highlights der neuen Mascara der amerikanischen Kultmarke wet n wild.

Ich finde das Design ganz aussergewöhnlich und besonders. Dank der Wölbung am Kopf sitzt die Mascara gut in der Hand und lässt sich so perfekt auftragen. Doch nicht nur das äussere Design ist spezielle, sondern auch die Bürste. Durch die Form kommt man auch an die hintersten Wimpern. Jedoch ist die Bürste vorne schon ziemlich dick und am Anfang bin ich immer an meine untere Wimpern angekommen. Das hat leider jeweils ein kleines Geschmier gegeben, was mich sehr geärgert hat. Hat man aber den Dreh raus, dann zaubert die Mascara ganz schöne Ergebnisse.

Und das Ergebnis ist…?

Sehr schön! Ich finde das Volumen genial und obwohl ich eigentlich schon lange Wimpern habe, ist das Ergebnis ganz intensiv. Allerdings verkleben die Wimpern und die Tusche bröckelt minim, was man aber von Distanz nicht sieht. Anders gesagt, mich stört es nicht. Die Tusche hält auch den ganzen Tag auf den Wimpern und bröckelt oder färbt nicht ab. Also kein Panda-Augen-Alarm! Die Farbe ist intensiv und die Tusche gibt den Wimpern einen schönen Bogen. Ja, und mehr habe ich dann auch nicht mehr zum aussetzen. 😉

Eigentlich bin ich mit meiner Mission sehr zufrieden. Ich habe eine neue, preiswerte Mascara auf dem Markt entdeckt, bei der vieles stimmt. So auch das Preis-Leistungsverhältnis. Mit CHF 8.90 gehört sie auf jeden Fall zum günstigeren Sortiment. Erhältlich ist sie ab sofort bei Coop oder Manor. Interessiert an noch mehr wet n wild Produkten? Hier gibt es eine kleine Übersicht über das Sortiment.

 

*PR-Sample

Kommentieren Sie diesen Artikel