Wimpernlifting bei BeautySpace. Wimpern was? Ich habe es getestet!

0
Symbolbild

Der Beautymarkt entwickelt sich ständig weiter. Ob Produkte oder neue Techniken, wenn wir längst denken, langsam ist aber auch Schluss, kommt wieder was Neues. Und wer will das meist sofort testen? Na klar, ich doch! 😉 Wimpernverlängerungen sind immer noch im Trend, doch mittlerweile setzt man auf Natürlichkeit. Und zwar heisst der neue Trend Wimpernlifting.

Bei einem Wimpernlifting werden die eignen Wimpern mit einer speziellen Flüssigkeit (Gel) nach oben gebogen. In verschiedenen Schritten und Schichten werden die eigenen Wimpern von der Wimpernstylistin nahe zu senkrecht nach oben geklebt. Dieser Schritt wird natürlich bei geschlossenen Augen durchgeführt. Und auch wenn man denken mag, dass man nach einer 45 minütigen Sitzung mit geschlossenen Augen ziemlich müde wird, hat falsch gedacht. Das Wimpernlifting war nicht ohne. Okey, es hat jetzt nicht höllisch weh getan, aber angenehm ist anders. Es war halt ein bisschen unangenehm und hat das ein oder andere Mal gepickst. Und mach dabei die Augen jaaa nicht auf! 😉

Doch das Ergebnis war einfach nur WOW! Zumindest für mich! Denn interessanterweise konnten viele aus meinem Umfeld keinen Unterschied sehen. Hmmm, dabei habe ich von Natur aus bereits schöne und lange Wimpern. Einfach das Volumen hat noch gefehlt. Doch sieh dir selbst die Vorher-/Nachher-Bilder an. Im direkten Vergleich ist sehr wohl ein Unterschied zu erkennen.

Was kostet der Spass?

Die Sitzung kostet bei BeautySpace CHF 75.00. Jedoch hält das Wimpernlifting bis zu 6 Wochen an, was den Preis definitiv rechtfertigt. BeautySpace hat in Zürich und Umgebung fünf Filialen und ganz neu auch eine sechste in Zug. Wichtig ist noch zu wissen, dass du jederzeit bei einer BeautySpace Filiale deines Vertrauens reinlaufen kannst, denn sie machen keine Termine im Vorfeld! Das System finde ich sehr sympatisch, denn die schönsten Überraschungen entstehen meist bei einem spontanen Besuch. 😉

Wichtig: Bist du auf Klebstoffe oder Augenpads allergisch, so wird von einem Wimpernlifting abgeraten.

 

*In Zusammenarbeit mit BeautySpace

Kommentieren Sie diesen Artikel