Wundermittel Babypuder – so vielfältig einsetzbar

1

Nein Liebes, ich bin weder Schwanger, noch habe ich ein Baby Zuhause. Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich vor einigen Wochen ein Paket mit dem Pelsano Babypuder ausgepackt habe. Ist das vielleicht eine versteckte Botschaft? Und was hat um Gottes Willen Babypuder mit Kosmetik zutun? Oh Liebes, ganz einfach! Babypuder ist ein Wundermittel und wir können es so vielfältig in unsere tägliche Beautyroutine integrieren. Wie das geht, zeige ich dir jetzt.

Beautyhack #1: Hallo Klimper-Wimpern

Lange, voluminöse und dichte Klimper-Wimpern? Dieser Beauty-Hack macht ́s möglich: Eine Schicht Mascara auftragen, mit einem Wattestäbchen etwas Babypuder auf die Wimpern geben und eine weitere Schicht Mascara applizieren. Dadurch werden die Wimpern verdichtet und optisch verlängert – für den ultimativen False Lash Effekt.

Beautyhack #2: Bye-Bye fettiger Ansatz

Bei schnell nachfettendem Haar ist Babypuder unser Retter: Etwas Produkt auf den Haaransatz stäuben, mit den Fingern oder einem Handtuch leicht einmassieren und dann auskämmen. Das Puder saugt – genau wie Trockenshampoo – den überschüssigen Talg auf und lässt unser Haar wieder frisch aussehen. Zusätzlicher Bonus: Der Haaransatz bekommt durch das Puder Volumen und Griffigkeit.

Beautyhack #3: Adieu Rasurbrand

Wenn die Haut sich nach dem Rasieren, Epilieren oder Wachsen gereizt zeigt, schenkt das Pflegende Puder Linderung: Das darin enthaltene Allantoin beugt unangenehmen Hautrötungen vor, Vitamin B5 hilft unserer Haut, sich schnell zu regenerieren. Einfach das Puder nach der Haarentfernung auf die betroffenen Stellen geben und über den beruhigenden Effekt und samtig weiche Haut freuen.

Beautyhack #4: Goodbye Glanz

Mit einem grossen Pinsel oder einer Puderquaste aufgetragen, fixiert das Pelsano Puder im Handumdrehen unser Make-up und sorgt dafür, dass es den ganzen Tag hält. Gleiches gilt übrigens für den Lippenstift. Dazu ein dünnes Kosmetiktuch auf die Lippen legen, mit einem Pinsel etwas Puder übers Tuch stäuben und eine weitere Schicht Lippenstift auflegen. Das Kosmetiktuch lässt genau die richtige Menge Puder durch und sorgt für ein lang anhaltendes Farbergebnis. Wer auf matte Lippen steht, lässt die zweite Schicht Lippenstift weg.

Beautyhack #5: Tschüss Schweissflecken

Kein Deo zur Hand? Macht nichts! Babypuder sei Dank, müssen wir uns über unangenehme Gerüche und Flecken keine Sorgen machen! Denn die Inhaltsstoffe Talkum, Weizenstärke, Calciumpantothenat und Allantoin im Pflegenden Puder wirken der Feuchtigkeit entgegen und binden sie. Eine kleine Menge auf die frisch gewaschene Haut geben und wir bestreiten den Tag schweiss- und sorgenfrei! Übrigens hilft das Pflegende Puder auch hervorragend gegen Schweissfüsse.

Das pflegende Pelsano-Babypuder ist in Apotheken und Drogerien für rund CHF 7.00 erhältlich.

 

*PR-Sample / Diese Hacks wurden mir von k.u.k Kommunikation zur Verfügung gestellt

1 Kommentar

Kommentieren Sie diesen Artikel